Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Einsatzabteilung

Notruf 112

Im Landkreis Groß-Gerau existieren durch Kiesförderung zahlreiche Baggerseen, die zum Teil zum Schwimmen und Baden freigegeben sind. Zwei große Bundeswasserstraßen, der Main im Norden und der Rhein im Westen, begrenzen den Kreis.
Insgesamt kommen so dutzende Baggerseen, 22 Main-Kilometer und 38 Rhein-Kilometer als Einsatzgebiet für die DLRG Rüsselsheim zusammen.

Diese hohe Anzahl öffentlich zugänglicher Wasserflächen wird vor allem in den Sommermonaten von den verschiedensten Wassersportlern rege genutzt.

Leider kommt es hier infolge von Selbstüberschätzung, Unachtsamkeit oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen nicht selten zu Unfällen durch Ertrinken, sodass die DLRG Rüsselsheim, zur Suche, Rettung und Bergung in Verbindung mit den anderen Hilfsorganisationen (Feuerwehr, Rettungsdienst) zum Einsatz kommt. Technische Hilfeleistungen, wie etwa das Bergen von Fahrzeugen aus dem Main oder Rhein, werden von uns in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, dem THW oder dem Wasser- und Schifffahrtsamt ebenfalls durchgeführt.

Der Hochwasserschutz spielt im Kreis Groß-Gerau aufgrund seiner Lage zwischen zwei Fließgewässern eine besondere Rolle, sodass die DLRG als Wasserrettungsorganisation mit ihren besonderen Fähigkeiten natürlich auch in diesen Bereich des Katastrophenschutzes integriert ist.

Die unterschiedlichen Gewässerarten und Einsatzmöglichkeiten mit den damit verbundenen Einsatzszenarien stellen eine große Herausforderung im Bereich der Rettung und Hilfeleistung dar. Um diesen vielfältigen Aufgaben und Anforderungen in der Wasserrettung gerecht zu werden, setzt sich die Einsatzabteilung der DLRG Rüsselsheim aus mehreren fachspezifischen Gruppen zusammen, um mit gebündelter fachlicher Kompetenz das weite Spektrum der Rettung und Hilfeleistung auf, im und unter Wasser abdecken zu können.

Damit bei Einsätzen ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann, erfolgen regelmäßige intensive Übungen der einzelnen Fachgebiete Boot, Tauchen, Information & Kommunikation und Katastrophenschutz.

Nähere Informationen zu den Fachgebieten erhalten Sie unter den jeweiligen Bereichen: