Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Unsere Presseberichte als RSS-Feed: als RSS laden

Jahreshauptversammlung der DLRG Rüsselsheim  -  19.04.2015

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

DLRG

Oberbürgermeister Patrick Burghardt besichtigt den neuen Gerätewagen Wasserrettung


DLRG

Die Einsatzkräfte und der Vorstand vor dem neuen Gerätewagen Wasserrettung

Zwei Themen standen besonders im Mittelpunkt des Jahresrückblicks, den die DLRG Bezirk Rüsselsheim e.V. bei ihrer Jahreshauptversammlung vergangenen Sonntag vornahm. Während die Einweihung und Indienststellung des neuen Gerätewagens Wasserrettung, den die DLRG gemeinsam mit dem Kreis Groß-Gerau beschafft hat, Anlass zur Freude gab, war die Mitgliederstatistik mit einem deutlichen Rückgang der Mitgliederzahl seit der Schwimmbadschließung eher besorgniserregend. Auch die Zahl der abgenommenen Schwimm- und Rettungsschwimmabzeichen ist deutlich zurückgegangen, wie technische Leiterin Ausbildung Sabine Hedel berichtete. Zuvor hatte Bezirksvorsitzender Sascha Spengler von der mit 626 Mitgliedern niedrigsten Mitgliederzahl seit Beginn der Aufzeichnungen in den 1970er Jahren berichtet. Seitdem die Traglufthalle über dem Freibad in Betrieb ist und die Probleme mit der Wasserqualität in der Helen-Keller-Schule beseitigt sind, ist jedoch wieder ein regelmäßiger Trainingsbetrieb möglich, sodass Anlass zur Hoffnung auf steigende Abzeichenzahlen und steigende Mitgliederzahlen durch neue Schwimmerinnen und Schwimmer besteht. Oberbürgermeister Patrick Burghardt hob nochmals hervor, dass sich die Situation mit dem neuen Sport- und Vereinsbad, das im Mai 2017 zum Hessentag fertiggestellt sein soll, wieder normalisieren wird und dankte den DLRGlern für ihre Zusammenarbeit und faire Partnerschaft in der bisherigen Zeit.

Auf den Einsatzbereich haben sich die sinkende Mitgliederzahl und die geringere Teilnehmerzahl an der Schwimmausbildung zum Glück jedoch noch nicht ausgewirkt, berichtete Technischer Leiter Einsatz Olaf Schnückel. Das Ausbildungsniveau der Einsatzkräfte ist nach wie vor auf einem hohen Niveau. Deutlich erleichtert wird die Arbeit der Einsatzkräfte künftig durch den neuen Gerätewagen Wasserrettung, der den Fuhrpark der Wasserretter seit einigen Wochen ergänzt. An der JHV wurde dieser durch Bezirksvorsitzenden Sascha Spengler und ersten Kreisbeigeordneten Walter Astheimer offiziell eingeweiht und in Dienst gestellt.

Weiterhin standen auf der Tagesordnung die Wahl zweier Kassenprüfer sowie eine Reihe an Ehrungen verdienter Mitglieder. Renate Lindner wurde als Kassenprüferin wiedergewählt, Jens Heger als neuer Kassenprüfer gewählt. Im Anschluss an die Versammlung bestand für alle Gäste Gelegenheit, sich den neuen Gerätewagen Wasserrettung genauer anzuschauen und den Tag bei einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen zu lassen.

Folgende Ehrungen wurden an der Jahreshauptversammlung vorgenommen:
25-jährige Mitgliedschaft: Peter Weißinger, Rolf Samsinger, Kai Tobias Simon, Paul Konopka
40-jährige Mitgliedschaft: Andreas Guist, Felix Haberkorn, Roswitha Hörning, Ursula Bauernfeind, Rainer Seiferth, Erika Burghardt, Renate Allmann, Lieselotte Brust, Robert Simon, Olaf Messinger
50-jährige Mitgliedschaft: Hans Wagner, Edeltraud Stojetz de Souza, Franz-Georg Bleser, Anni Dehn, Ernst Jung
Bezirksurkunde in Bronze: Cilia Klemm, Lisa Siebeneichner

Ilka Jakobs