Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Unsere Presseberichte als RSS-Feed: als RSS laden

Fortbildungs-Wochenende der Schwimmausbilder  -  31.01.2009

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

DLRG

Gruppenarbeit


DLRG

Gruppenfoto im Hallenbad

„Die Qualität in unserer Schwimmausbildung ist uns sehr wichtig, deshalb bilden wir unsere Ausbilder regelmäßig fort“, sagt Sabine Hedel, Technische Leiterin Ausbildung bei der DLRG Rüsselsheim. Um dafür einen anderen Rahmen zu schaffen als die regelmäßigen Fortbildungen in der Vereinsunterkunft, fand dieser Tage ein Fortbildungs- Wochenende auf der Ronneburg statt. „Wenn man ein ganzes Wochenende gemeinsam verbringt, entsteht eine ganz andere Atmosphäre, als wenn man sich nach einem langen Arbeitstag abends unter der Woche trifft“, weiß Sabine Hedel. „Der Austausch ist dann viel angeregter und kreativer“.

Am Freitagnachmittag brachen die 32 Ausbilder der DLRG Rüsselsheim und Raunheim in Richtung Ronneburg auf. In der dortigen Jugendherberge verbrachten sie den Freitagabend in geselliger Art und Weise beim Kegeln. Am Samstagvormittag ging es dann inhaltlich los. Während einer dreistündigen Einheit im zur Jugendherberge zugehörenden Schwimmbad erarbeiteten die Ausbilder in Kleingruppen vier verschiedene Themenschwerpunkte: die Wassergewöhnung im Anfängerschwimmen, Kraultechnik, Leistungssteigerung und Tauchen. Auch verschiedene Spiele, die im Training eingesetzt werden können, wurden ausprobiert.

Eine besondere Bereicherung stellte der Beitrag eines externen Referenten dar, der für einen Input am Samstagnachmittag gewonnen werden konnte. Die Ausbilder beschäftigten sich hier mit dem Umgang mit Kindern, die an einer Aufmerksamkeits- Defizit-Störung (ADS) oder an Hyperaktivität leiden. Denn der Umgang mit diesen Kindern im Schwimmtraining erfordert besonderes Einfühlungsvermögen. Der externe Referent konnte den Ausbildern hier Verhaltensregeln aufzeigen, mit deren Hilfe man diese Kinder besser in die Trainingsgruppe integrieren kann.

Der externe Referent sensibilisierte die Ausbilder auch für das Thema "sexueller Missbrauch bei Kindern". Denn dies ist gerade im Schwimmbad ein aktuelles und brisantes Thema. Er zeigte den Ausbildern Wege auf, wie man missbrauchte Kinder erkennen und wie man ihnen helfen kann.

Einen weiteren Schwerpunkt am Samstag stellten die Meisterschaften dar. Die DLRG Rüsselsheim richtet ein Mal im Jahr Bezirksmeisterschaften aus, und auf dem Fortbildungswochenende wurden Trainingspläne entwickelt, mit denen die Schwimmkinder noch besser darauf vorbereitet werden können.

Nach einer Zusammenfassung und Reflexion des Wochenendes traten die Schwimmausbilder sonntags wieder den Heimweg an. Jetzt gehen sie neu motiviert und mit vielen, frischen Ideen zurück in den täglichen Trainingsalltag.

Ilka Lolies