Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Unsere Presseberichte als RSS-Feed: als RSS laden

Nikolausschwimmen  -  06.12.2010

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

DLRG

Der Nikolaus wird durchs Becken gezogen


DLRG

Die Ausbilder und der Nikolaus nach getaner Arbeit

Völlige Dunkelheit herrscht in der Schwimmhalle. Kein Laut ist zu hören. Plötzlich: Ein lautes Platschen. Das Licht geht an. Ist da soeben jemand vom 5-Meter-Turm ins Wasser gestürzt? Die Zuschauer schauen gebannt auf das Wasser – nichts ist zu sehen, nur ein paar Kringel verzerren die Wasseroberfläche. Doch da nähern sich von der anderen Seite des Schwimmbeckens zwei Schnorcheltaucher. Sie tauchen ab und bringen den Verunfallten an die Wasseroberfläche. Schnell transportieren sie ihn ans Ufer, wo weitere Helfer ihn aus dem Wasser ziehen und sofort mit der Wiederbelebung beginnen.

Zum Glück war es kein Ernstfall, der sich am Montagnachmittag im Lachebad abspielte, sondern eine Rettungsvorführung, die im Rahmen des Nikolausschwimmens der DLRG Rüsselsheim stattfand. Zahlreiche Kinder und Jugendliche hatten sich im Schwimmbad eingefunden, um den Eltern zu zeigen, was sie das ganze Jahr über im Training gelernt haben.

Die Kleinsten präsentierten ihren Eltern im Lehrschwimmbecken stolz die ersten Schwimmzüge. Im Schwimmerbecken ging es Schlag auf Schlag – jede der Trainingsgruppen wollte in der kurzen Zeit so viel wie möglich von dem zeigen, was sie kann. Neben dem Transportieren ermüdeter und dem Abschleppen bewusstloser Schwimmer zeigte der Nachwuchs auch den Umgang mit verschiedensten Rettungsgeräten. Hindernisschwimmen, Streckentauchen und Tieftauchen gehören ebenso zu den Übungen, welche die Kinder und Jugendlichen vorführten. Auch die Mitglieder des dieses Jahr neu gegründeten Jugend-Einsatz-Teams (JET) zeigten ihr Können.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Rettungsvorführung mit Lichteffekten, bei der die aktiven Rettungsschwimmer und die Tauchergruppe zu passender Musik in einer Choreographie gleich mehrmals Personen mit verschiedensten Methoden aus dem Wasser retteten.
Nach einer Spielzeit im Wasser für alle Familienmitglieder fuhr dann der Nikolaus ganz standesgemäß im Boot durch das Schwimmbecken und überreichte den Kindern und Jugendlichen kleine Präsente.

Da zu den Kernaufgaben der DLRG nicht nur die Anfängerschwimmausbildung gehört, sondern auch die Ausbildung bis hin zu Rettungsschwimmern, wird im Schwimmtraining frühzeitig angesetzt, um die Kinder an das Rettungsschwimmen heranzuführen. Hiermit soll nicht nur die Ausbildung zu sicheren Schwimmern und Rettungsschwimmern gefördert werden, sondern auch eine Grundlage aufgebaut werden, aus deren Basis die Lebensretter ihren Nachwuchs heranziehen. So stellen sie sicher, dass sie auch in Zukunft genügend Personal für die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, aber auch für den Wasserrettungsdienst und den Katastrophenschutz haben.

Ilka Lolies