Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Unsere Presseberichte als RSS-Feed: als RSS laden

Wartung der Tiefenbelüftungsanlage und Gewässerreinigung im Waldschwimmbad  -  28.03.2005

DLRG

DLRG-Helfer unterstützen bei der Wartung der Tiefenbelüftungsanalge.

Bereits am vergangenen Wochenende war die DLRG Rüsselsheim aufgrund einer vereinsinternen Radtour im Waldschwimmbad anwesend. Bei fast tropischen Temperaturen hatten einige „Zufallsgäste“ die Gelegenheit zum Sonnenbad genutzt. Das nasse Element nahm jedoch an diesem Wochenende bei nur 15 Grad Wassertemperatur eine untergeordnete Rolle ein.

Ganz anders verhielt es sich bei einem Einsatz der Rüsselsheimer DLRG Boots- und Tauchergruppe am vergangenen Donnerstag. Der Erhalt der Wasserqualität des Waldschwimmbades und die Sicherheit der Badegäste in dieser Wachsaison standen hier im Vordergrund.

An diesem Tag unterstützten in einem „Doppel-Einsatz“ rund 25 DLRG-Einsatzkräfte die Firma Eltrans aus der Schweiz bei der Wartung der Tiefenbelüftungsanlage, und sie führten auch gleichzeitig die jährlich stattfindende Gewässerreinigung durch.

Die Firma Eltrans hatte die Tiefenbelüftungsanlage entwickelt und ebenfalls mit Hilfe der DLRG Rüsselsheim 1999 installiert. Damals stand das Waldschwimmbad mit einer Sichttiefe von nur 25 Zentimetern aufgrund einer neuen Badegewässerverordnung, die eine Sichtweite von mindestens einem Meter vorschreibt, kurz vor der Schließung. Mit der Tiefenbelüftungsanlage, die die unteren sauerstoffarmen Wasserschichten des Sees mit Sauerstoff versorgt, damit dort aerobe Bakterien die vorhandenen gelösten Kohlenstoffe abbauen können, wurde dieses Schicksal glücklicherweise abgewendet. Die Tiefenbelüftungsanlage ist inzwischen wieder fit für die neue Wachsaison.

Im begehbaren Uferbereich wurde das Wasser systematisch nach scharfkantigen Gegenständen durchsucht. Gefunden wurden allerdings nur Flossen und Taucherbrillen aus dem vergangenen Sommer, was vermuten lässt, dass es sich inzwischen wieder lohnt, im Waldschwimmbad zu schnorcheln.

Nach menschlichem Ermessen muss sich in dieser Badesaison kein Besucher darum Sorgen machen, dass er sich beim „Eintauchen ins kühle Nass“ verletzen könnte.

Vor der Wachsaison werden die DLRG-Rettungsschwimmer, die sich beim Wachdienst mit der Stadt Rüsselsheim abwechseln, noch an einer theoretischen und praktischen Wachdiensteinweisung teilnehmen, damit auch in dieser Saison wieder für eine optimale Sicherheit gesorgt ist.

Renate Lindner