Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Unsere Presseberichte als RSS-Feed: als RSS laden

Ausbildungsfahrt der Schwimmausbilder  -  22.01.2012

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

DLRG

Retter bringen eine verunfallte Schwimmerin an Land.

Zum fünften Mal verbrachten die Schwimmausbilder des DLRG Bezirks Rüsselsheim und der DLRG Ortsgruppe Raunheim ein Fortbildungswochenende im Jugendzentrum Ronneburg. Der diesjährige Fokus lag im Bereich der Rettungsschwimmausbildung. So übten die Ausbilder patientenschonende Rettungstechniken. Diese Techniken sind besonders beim Verdacht von Wirbelsäulenverletzungen wichtig, da in diesem Fall der Patient möglichst wenig bewegt werden darf.

Weiterhin beschäftigte sich die aus 26 Personen bestehende Gruppe mit der Ersten Hilfe: In einem Planspiel wurden verschiedene Notfälle simuliert, auf die die Gruppe entsprechend reagieren musste, um dem Patienten bestmöglich zu helfen. Weiterhin übten die Teilnehmer die Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Verwendung von automatisierten externen Defibrillatoren (AED). Diese Geräte unterstützen den Retter beim Wiederbeleben einer verunfallten Person.

Neben der Rettungsschwimmausbildung kam auch die Anfängerschwimmausbildung nicht zu kurz: Die Gruppe beschäftigte sich mit der Erkennung von typischen Schwimmfehlern und besprach mögliche Korrekturmaßnahmen, die im Training durchgeführt werden können. Hierzu gehört auch die Angstbewältigung beim Strecken- und Tieftauchen.

Ein weiteres Highlight bildete ein Athletiktraining. Diese Übungen sind eine Ergänzung zum Warmschwimmen vor dem eigentlichen Training und unterstützen den Aufbau der beim Schwimmen notwendigen Körperspannung.

Die Wahrnehmung und das richtige Deuten der Körpersprache war ein weiteres theoretisches Thema: Hier lernten die Ausbilder, wie sie mit ihrer Gestik und Mimik ihren Unterricht unterstützen und die Reaktionen der Teilnehmer besser beurteilen können.

Ein offener Gedankenaustausch der DLRG-Ausbilder bei einem gemütlichen Kaminfeuer rundete das Ausbildungswochenende zusätzlich ab.

Jens Heger