Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Unsere Presseberichte als RSS-Feed: als RSS laden

DLRG präsentiert sich beim Rescue Day  -  22.06.2013

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

DLRG

Umringt von vielen Zuschauern bereiten sich die Einsatztaucher auf die Suche nach dem versunkenen Auto vor


DLRG

Ein Einsatztaucher rettet eine vermisste Person aus dem Auto und bringt sie ans Ufer

Beim Rescue Day, dem ersten Tag der Rüsselsheimer Hilfsorganisationen, der am vergangenen Samstag am Mainufer und rund um das Rathaus stattfand, präsentierte sich auch die DLRG Rüsselsheim. Gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren, dem Roten Kreuz, den Maltesern und dem THW hatten die Wasserretter ein buntes Programm auf die Beine gestellt. An verschiedenen Ständen konnten sich Interessierte über die Tätigkeiten der Hilfsorganisationen informieren. Bei den Blaulichtspielen galt es für verschiedene Altergruppen diverse Aufgaben rund um das Retten zu lösen. Die vielen Vorführungen, bei denen Brände gelöscht oder Verletzte gerettet wurden, zogen viele Besucher an. Bei gutem Wetter fanden sich über den Tag verteilt rund 2000 Besucher am Mainufer ein, die Hilfsorganisationen waren mit mehr als 200 Helfern im Einsatz.

Die DLRG Rüsselsheim präsentierte in einer Vorführung besonders den Ablauf einer Fahrzeugbergung aus dem Main, bei der die Strömungsretter und die Einsatztaucher zum Einsatz kamen. Die Strömungsretter der DLRG Rüsselsheim kommen überall dort zum Einsatz, wo ein Rettungsschwimmer alleine nicht mehr viel ausrichten kann, z.B. in schnell fließenden Gewässern oder bei Hochwasser. Im Rahmen der Übung wurden die Strömungsretter als Bindeglied zwischen den Tauchern und den Einsatzkräften an Land eingesetzt. Sie sind mit einem Neoprenanzug, einer Wildwasserweste und einem Helm angezogen und bewegen sich schwimmend durchs Wasser. Zu ihren weiteren Aufgaben gehören technische Aufbauten wie zum Beispiel Seilbrücken, mit denen man Personen oder Gegenstände trockenen Fußes von einem zum anderen Ufer befördern kann. Um Strömungsretter bei der DLRG Rüsselsheim zu werden, muss man mindestens 17 Jahre alt sein und benötigt die Fachausbildung Wasserrettung, die alle wichtigen Grundlagen für das Retten im und am Wasser vermittelt.

Die Einsatztaucher der DLRG Rüsselsheim werden vor allem zur Suche von untergegangenen oder vermissten Personen oder Gegenständen sowie zu deren Rettung eingesetzt. Im Gegensatz zum Sporttauchen sind Einsatztaucher alleine im Wasser, sind aber zum Ufer hin durch eine Leine mit einem Signalmann verbunden, mit dem sie kommunizieren können. Da sie im Rahmen ihrer Tätigkeit auch Arbeiten unter Wasser verrichten müssen, z.B. mit Hebegeräten, wie in der Übung gesehen, ist ihre Ausbildung besonders umfangreich. Den Einstieg in das Einsatztauchen stellt das Schnorcheltauchabzeichen dar, das Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren erwerben können. Ab einem Alter von 18 Jahren ist dann die Ausbildung zum Einsatztaucher möglich.

In den Sommermonaten sind die Rettungsschwimmer der DLRG Rüsselsheim regelmäßig im Waldschwimmbad anzutreffen. Zu den Aufgaben der DLRGler gehören das Überwachen des Badebetriebes sowie die Versorgung verletzter Badegäste. Zu größeren Zwischenfällen ist es dabei in den letzten Jahren zum Glück nicht gekommen. Die meisten Probleme bereiten den Wasserrettern Kinder und unsichere Schwimmer. Diese unterschätzen die Entfernung zur Badeinsel oder überschätzen ihr Können, was zu gefährlichen Situationen führen kann. Hier ist die erhöhte Aufmerksamkeit der DLRGler gefragt, um solche Situationen früh zu erkennen und rechtzeitig eingreifen zu können, bevor etwas passiert. Die Verletzungen, die die DLRGler im Waldschwimmbad versorgen, sind oftmals kleinere Schürf- oder Schnittwunden sowie Insektenstiche. Um Wachdienst bei der DLRG Rüsselsheim leisten zu können, muss man mindestens 16 Jahre alt sein und benötigt das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber sowie einen Erste-Hilfe-Kurs.

Für alle Tätigkeiten bei der DLRG ist eine gute körperliche Fitness erforderlich, die in den regelmäßigen Trainingsstunden erworben werden kann. Alle für den Wachdienst, die Strömungsrettung und das Einsatztauchen genannten Voraussetzungen können bei der DLRG Rüsselsheim erworben werden.

Ilka Jakobs