Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Hessen - Bezirk Rüsselsheim  e.V.

Unsere Presseberichte als RSS-Feed: als RSS laden

Akademische Feier als Abschluss des Jubiläumsjahres  -  30.08.2013

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

DLRG

Jubiläumslogo 75 Jahre DLRG Bez. Rüsselsheim e.V.

Die Akademische Feier zum 75-jährigen Jubiläum der DLRG Rüsselsheim stellte am Freitagabend den Abschluss des Jubiläumsjahres 2013 dar. Rund 150 Gäste hatten sich im Hotel Adler eingefunden, um das Jubiläum 75 Jahre DLRG Rüsselsheim im Jubiläumsjahr 100 Jahre DLRG zu feiern.

Zunächst begrüßte der Bezirksvorsitzende Volker Schiller alle Gäste. In seiner Rede stellte er die Wichtigkeit eines Schwimmbades für die DLRG Rüsselsheim heraus: Deren Erfolgsgeschichte sei eng an die Entwicklung der Bäder in der Opelstadt geknüpft. So führte die Eröffnung des Lachebades in den 1960er Jahren zu einer Verdopplung der Mitgliederzahlen. Der Schirmherr des Jubiläums, Oberbürgermeister Patrick Burghardt überbrachte anschließend Grüße der Stadt, Landrat Thomas Will Grüße des Kreises. Der Bundestagsabgeordnete und Katastrophenschutzexperte Gerold Reichenbach und der Vorsitzende des Rüsselsheimer Sportbundes, Jörg-Dieter Häußer, gehörten ebenfalls zu den Gratulanten. Es herrschte große Einigkeit darüber, dass die DLRG Rüsselsheim in der Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern eine wichtige Rolle in der Stadt einnimmt und dass ein Schwimmbad für die Stadt wichtig ist.

Aus den Reihen der DLRG gratulierte Landesverbandspräsident Thorsten Reus Er führte aus, dass die Ertrinkungszahlen seit der Gründung der DLRG im Jahr 1913 zwar drastisch zurückgegangen sind, dass in Deutschland aber immer noch zu viele Menschen ertrinken. Der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Raunheim, Arthur Lerbs, überreichte anschließend ein Bild, das der Raunheimer Künstler Rolf Amadeus Heuer anlässlich des Jubiläums gemalt hat und das den DLRG-Adler sowie die Zahl 75 zeigt.

Einen besonders imposanten Anblick boten die Vertreter der Rettung aus Seefeld in Tirol, Österreich. Seit fast 30 Jahren ist die Rettung die Partnerrettungsorganisation der DLRG Rüsselsheim. Bei der Akademischen Feier liefen die Retter mit einer Fahne ein und präsentierten diese während der gesamten Feier.

Zwischen den Reden und Grußworten präsentierte Sascha Spengler den Gästen Fotos aus der älteren und jüngeren Vereinsgeschichte. Bei einem Zeitzeugengespräch berichteten Gerd Hopf, der seit vielen Jahrzehnten als Schwimmausbilder tätig ist und Volker Schiller, der seine DLRG-Karriere als Bezirksjugendvorsitzender in Rüsselsheim begann, von der Vereinsarbeit früher und heute. Ein Videozusammenschnitt von zwei Fernsehauftritten der DLRG Rüsselsheim, einmal im ZDF-Fernsehgarten und einmal beim Unterwasser-Fahrradfahren im Lachebad, rundeten den Abend ab. Anschließend bot sich bei Snacks und Getränken noch die Möglichkeit zu Gesprächen und Austausch.

Ilka Jakobs